Archiv für den Autor: StadtNews

Explosion in Mehrfamilienhaus

In einem Mehrfamilienhaus im Stadtteil Zwtzen kam es gestern Abend zu einer schwere Explosion. Polizeiangaben zufolge wurden 13 Menschen verletzt, sechs von ihnen mussten in ein Krankenhaus gebracht werden. Durch die Wucht wurde das Dach des Hauses zerstrt, in mehreren Etagen bildeten sich Risse im Mauerwerk. Bei dem Unglck wurde auch ein Nachbar-Gebude in Mitleidenschaft gezogen. Das Mehrfamilienhaus wurde evakuiert und weitrumig abgesperrt. Zur Ursache ist noch nichts bekannt.

Gelesen auf MDR.de

Mitglied einer internationalen Verbrecherbande gefasst

In Georgien konnte ein weiteres mutmaliches Mitglied einer international agierenden Schwerverbrecherbande gestellt werden. Die Bande ist fr den Tod von vier Menschen Thringen verantwortlich. Der mit internationalem Haftbefehl gesuchte Kaukasier soll vor einiger Zeit in Katzhtte (Kreis Saalfeld-Rudolstadt) gelebt haben, sagte Staatsanwalt Jrgen Boe heute der dpa. „Die Georgier prfen jetzt, ob sie ihn ausliefern.“

Gelesen in der TLZ.

20 000 Euro Schaden bei Einbruchsserie

Unbekannte Serieneinbrecher haben in Gera einen Gesamtschaden von rund 20 000 Euro angerichtet. Die Tter seien Polizeiangaben zufolge, in mehrere Bro-, Kanzlei- und Geschftsrume eingedrungen. Unter anderem stahlen sie aus einem Rundfunkgeschft drei. Fernsehgerte, mehrere Kameras und tragbare Computer zhlten zur Beute. Die Polizei sucht nach Zeugen.

Gelesen auf e110.de

Junge Serienbrandstifter gefasst

Die Polizei in Gera hat gestern zwei junge Serienbrandstifter gefasst. Die beiden Kokelfritzen im Alter von neun und zwlf Jahren wurden auf frischer Tat in einem leer stehenden Schulgebude beim Zndeln ertappt. In dem Gebude hat es zuletzt mehrfach gebrannt. Bei der Vernehmung gaben beide zu, smtliche Brnde gelegt zu haben. Da sie noch nicht strafmndig sind, wurden sie ihren Eltern bergeben.

Gelesen in der TLZ.

Rollstuhlfahrer tot im Fluss gefunden

In der Schmalen Gera wurde am Dienstagnachmittag eine Leiche gefunden. Wie die Polizei heute mitteilte, handelt es sich bei dem Toten um den seit dem 5. Juli vermissten Rollstuhlfahrer. Der Rollstuhl des Mannes sei im Neubaugebiet Rieth am Flusslauf gefunden worden. Die nheren Umstnde seien unklar. Die Ermittler suchen nun Zeugen.

Gelesen auf news.yahoo.com

Denkmal geschndet

Unbekannte haben gestern einen Gedenkstein geschndet, der an zwei Opfer des Nationalsozialismus erinnert. Polizeiangaben zufolge haben die Tter den Stein aus seiner Verankerung gerissen und in einen Graben geworfen. Das Denkmal erinnert an zwei Konzentrationslager-Hftlinge, die an der Stelle im April 1945 auf einem Todesmarsch ermordet wurden.

Gelesen in der TLZ.

Betrunkenen Radfahrer gestoppt

Die Polizei musste am Dienstag kurz nach Beginn des Deutschland-Spiels, einen betrunkenen Radfahrer der gerade in der Innenstadt unterwegs war stoppen. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,48 Promille. Um sicher zu gehen, dass der 26-Jhrige nicht weiterfhrt, wurde sein Fahrrad beschlagnahmt. Der 26-Jhrige muss sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten.

Gelesen in der TLZ.

Zwei Schwerverletzte bei Wohnungsbrand

Bei einem Wohnungsbrand wurden am Sonntag zwei Menschen schwer verletzt. Ein 5-jhriges Mdchen und eine 55-jhrige Frau mssen momentan noch im Krankenhaus behandelt werden. Sechs weitere Menschen wurden leicht verletzt. Das Feuer brach am Abend im Keller eines Mehrfamilienhauses aus. Die Brandursache ist noch unklar.

Gelesen auf MDR.de

Familiendrama

In Ellrich im Landkreis Nordhausen hat sich ein Familiendrama zugetragen. Gestern Abend wurden die Leichen einer 28-jhrigen Frau und ihres fnfjhrigen Sohnes in einer Wohnung gefunden. Der 20-jhrige Lebensgefhrte und Kindsvater hat bei der Polizei gestanden die beiden bereits vor zwei Wochen gettet zu haben. Nach einem Streit habe er zunchst die Mutter und anschlieend das Kind umgebracht.

Gelesen in der TLZ.

Mit 181 Km/h in 80-er-Zone

Ein 26-Jhriger ist dabei ertappt worden, wie er mit 181 Stundenkilometern in einer 80-er-Zone der Autobahn A 4 unterwegs war. Er sei bereits am Freitag sei er zwischen Ronneburg und Gera von einer mobilen Radarkontrolle geblitzt worden, wie die Polizei heute mitteilte. Den Temposnder erwarten nun eine Geldbue in Hhe von 750 Euro vier Punkte in Flensburg und ein Vierteljahr Fahrverbot.

Gelesen in der TLZ.

Motorradfahrer tdlich verunglckt

Ein Motorradfahrer ist heute Morgen auf einer Strae bei Gera tdlich verunglckt. Autofahrer haben den 40-Jrigen unter seiner Maschine im Straengraben gefunden. Ein herbeigerufenener Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen. Laut Polizeiangaben sei der Mann wohl zu schnell gefahren, und ob der schlechten Straenverhltnisse gestrzt.

Gelesen in der TLZ.

Prozess um Vergewaltigung eines Mannes

Vor dem Langericht Gera mssen sich heute drei Mnner wegen des berfalls und die Vergewaltigung eines Mannes in Jena verantworten. Die drei Angeklagten werden beschuldigt im Juli des vergangenen Jahres gewaltsam in die Wohnung des Opfers eingedrungen zu sein. Dort haben sie den Mann verprgelt und ihm weitere Gewalttaten angedroht. Ein 30 Jahre alter Angeklagter soll das Opfer zudem mit mit einer Pistole bedroht und ihn vergewaltigt haben.

Gelesen auf MDR.de

Bombendrohung

Aufgrund einer Bombendrohung wurde der Straßenbahnverkehr am Freitag für eine halbe Stunde unterbrochen. Wie ein Polizeisprecher mitteilte, hat ein anonymer Anrufer erklärt, in einem der Züge eine Bombe versteckt zu haben. Daraufhin wurden 17 Bahnen angehalten und durchsucht.

Gelesen auf news.yahoo.com

34-Jhriger muss wegen tdlicher Messerattacke vor Gericht

Ein psychisch kranker 34-Jhriger, der im September 2005 in einer Saalfelder Firma einen Kollegen erstochen haben soll, muss sich Ende Mai vor dem Landgericht Gera verantworten. Wie ein Gerichtssprecher am Dienstag mitteilte, wird ihm Totschlag zur Last gelegt. Laut psychiatrischem Gutachten ist der Angeklagte schuldunfhig und wird im Falle einer Verurteilung in der geschlossenen Psychiatrie bleiben.

Gelesen auf TLZ.de

13-Jähriger zusammengeschlagen und ausgeraubt

Wie die Polizei mitteilte wurde am Mittwoch ein 13-Jähriger brutal zusammengeschlagen und ausgeraubt. Der Junge wurde von einem 25-Jährigen und einem 17-Jährigen angegriffen. Diese schlugen und traten auf das Opfer ein und stahlen ihm sei Rucksack. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.

Gelesen auf MDR.de

Warnstreiks in Thüringer Metall-Industrie

Die Streiks in der Thüringer Metall-Industrie gehen weiter. Im Geraer Kompressorenwerk legten rund 140 Beschäftigte am frühen Morgen vorübergehend die Arbeit nieder. Mit den Warnstreiks soll der Druck auf die Tarifverhandlungen erhöht werden.

Gelesen auf MDR.de

Proberaraum ausgeräumt

Unbekannte Täter haben am Wochenende Musikinstrumente und Technik im Wert von 10 000 Euro haben aus einem Proberaum des Vereins „Schlupfwinkel“ in Gera gestohlen. Gestohlen wurden mehrere Gitarren, ein Schlagzeug und mehrere Verstärker, teilte die Polizei am Montag mit.

Gelesen in der TLZ.

Kind von Betonteil erschlagen

Auf einem Lagergelände kam am Montag ein 5-jähriges Mädchen ums Leben. Das Kind wurde beim Spielen von einem umstürzenden Betonteil erschlagen worden. Die Staatsanwaltschaft ermittelt nun wegen Fahrlässigkeit.

Gelesen auf MDR.de

Geiselnahme verhindert

Gestern konnte an einer Grundschule in Gera eine Geiselnahme verhindert werden. Wie erst heute bekannt wurde versuchte ein 20-Jähriger ein 9-jähriges Mädchen in seine Gewalt zu bringen. Das Mädchen konnte allerdings fliehen, woraufhin der Mann von Lehrern überwältigt wurde. Der Tater sagte aus, dass er einen Polizeieinsatz provozieren wollt, um erschossen zu werden.

Gelesen auf MDR.de