Archiv für den Monat: Juli 2006

20 000 Euro Schaden bei Einbruchsserie

Unbekannte Serieneinbrecher haben in Gera einen Gesamtschaden von rund 20 000 Euro angerichtet. Die Tter seien Polizeiangaben zufolge, in mehrere Bro-, Kanzlei- und Geschftsrume eingedrungen. Unter anderem stahlen sie aus einem Rundfunkgeschft drei. Fernsehgerte, mehrere Kameras und tragbare Computer zhlten zur Beute. Die Polizei sucht nach Zeugen.

Gelesen auf e110.de

Junge Serienbrandstifter gefasst

Die Polizei in Gera hat gestern zwei junge Serienbrandstifter gefasst. Die beiden Kokelfritzen im Alter von neun und zwlf Jahren wurden auf frischer Tat in einem leer stehenden Schulgebude beim Zndeln ertappt. In dem Gebude hat es zuletzt mehrfach gebrannt. Bei der Vernehmung gaben beide zu, smtliche Brnde gelegt zu haben. Da sie noch nicht strafmndig sind, wurden sie ihren Eltern bergeben.

Gelesen in der TLZ.

Rollstuhlfahrer tot im Fluss gefunden

In der Schmalen Gera wurde am Dienstagnachmittag eine Leiche gefunden. Wie die Polizei heute mitteilte, handelt es sich bei dem Toten um den seit dem 5. Juli vermissten Rollstuhlfahrer. Der Rollstuhl des Mannes sei im Neubaugebiet Rieth am Flusslauf gefunden worden. Die nheren Umstnde seien unklar. Die Ermittler suchen nun Zeugen.

Gelesen auf news.yahoo.com

Denkmal geschndet

Unbekannte haben gestern einen Gedenkstein geschndet, der an zwei Opfer des Nationalsozialismus erinnert. Polizeiangaben zufolge haben die Tter den Stein aus seiner Verankerung gerissen und in einen Graben geworfen. Das Denkmal erinnert an zwei Konzentrationslager-Hftlinge, die an der Stelle im April 1945 auf einem Todesmarsch ermordet wurden.

Gelesen in der TLZ.

Betrunkenen Radfahrer gestoppt

Die Polizei musste am Dienstag kurz nach Beginn des Deutschland-Spiels, einen betrunkenen Radfahrer der gerade in der Innenstadt unterwegs war stoppen. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,48 Promille. Um sicher zu gehen, dass der 26-Jhrige nicht weiterfhrt, wurde sein Fahrrad beschlagnahmt. Der 26-Jhrige muss sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten.

Gelesen in der TLZ.

Zwei Schwerverletzte bei Wohnungsbrand

Bei einem Wohnungsbrand wurden am Sonntag zwei Menschen schwer verletzt. Ein 5-jhriges Mdchen und eine 55-jhrige Frau mssen momentan noch im Krankenhaus behandelt werden. Sechs weitere Menschen wurden leicht verletzt. Das Feuer brach am Abend im Keller eines Mehrfamilienhauses aus. Die Brandursache ist noch unklar.

Gelesen auf MDR.de