34-Jhriger muss wegen tdlicher Messerattacke vor Gericht

Ein psychisch kranker 34-Jhriger, der im September 2005 in einer Saalfelder Firma einen Kollegen erstochen haben soll, muss sich Ende Mai vor dem Landgericht Gera verantworten. Wie ein Gerichtssprecher am Dienstag mitteilte, wird ihm Totschlag zur Last gelegt. Laut psychiatrischem Gutachten ist der Angeklagte schuldunfhig und wird im Falle einer Verurteilung in der geschlossenen Psychiatrie bleiben.

Gelesen auf TLZ.de